HEIKO JAHNKE (seit 2020)

Heiko Jahnke
Bereits in seiner Schulzeit war er als Blechbläser in der Blasmusik aktiv und beschäftigte sich viel mit Jazz und Bigband-Musik. Nach dem Musikstudium und einigen Jahren in zwei Musikkorps der Bundeswehr wurde Jahnke Musikschul-Lehrer und Dirigent. Schwerpunkte waren die Entwicklung des Gruppenunterrichtes an den Musikschulen und die Arbeit mit Bläserklassen und Schulorchestern. In diese Zeit fielen auch Aufbau und Leitung zweier Jugendorchester sowie die Leitung von Blasorchestern und einer Bigband in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg.
Zuletzt war Jahnke mehrere Jahre Musikschul-Leiter am Bodensee und dirigierte Blasorchester auf der deutschen wie auf der Schweizer Seite, bis er im Sommer 2020 wieder in seine Heimat zurückkehrte. Aktuell ist er Lehrer für Klarinette, Saxophon und Oboe an der Kreisjugendmusikschule Schaumburg. Auch der Bläserklassenunterricht in den Schulen und die Tätigkeit als Dirigent beim Sinfonischen Blasorchester und Vororchester der Stadt Rinteln gehören zu seinen Aufgaben. Zu seinem Selbstverständnis sagt er: “Ich sehe mich nicht als Künstler, der unterrichtet, sondern als Lehrer und Trainer, der auch künstlerisch arbeitet. Mein Schwerpunkt ist das Vermitteln von Wissen und Können an andere Menschen. Als Dirigent ist mir ein beweglicher und lebendiger Vortrag von Musik wichtig.” Die Arbeit mit dem Rintelner Orchester sieht er so: “Ich bin Coach und Mitglied des Teams. Musik hat ja durchaus viel mit Sport gemeinsam. Wir möchten unser Publikum zu einer Reise einladen – mit den Mitteln der Klänge und Tonbilder.”

SHIH-MING CHANG (2016-2020)

es-klarinettist-im-klarinettenensemble

Shih-Ming Chang wurde im Landkreis Chaiyi von Taiwan (Formosa) geboren. Sein Physikstudium absolvierte er an der National Tsing-Hua University. 2003 entschied er sich für die Musik und kam erstmalig nach Leipzig zu dem Klarinettisten Andreas Lehnert. Changs Leidenschaft für Musik und Klarinette führte zu Meisterkursen und Studien durchs ganze Land bis nach Wuppertal, wo er an der Musikhochschule Wuppertal Klarinette bei Prof. Willfried Roth-Schmidt studierte und 2010 sein Diplom absolvierte. Während seines Studiums erhielt er außerdem Unterricht in den Fächern Klarinette, hohe Klarinetten und Rohrblätterbau bei Uwe Lörch. Zudem wurde er auf Meisterkursen sowie Workshops von Prof. Manfred Lindner, Prof. Marco Thomas und Eric Hoeprich betreut. Seit seiner Studienzeit tritt Chang bei Solo- und Kammermusikkonzerten auf. So spielte er unter anderem als Es-Klarinettist beim Carl-Orff-Musikfest in Andechs und übernimmt seit 2006 die erste Klarinette in vielen Projektorchestern. 2012 wurde er vom Symphonieorchester der Schaumburger Landschaft e.V. eingeladen, das Konzert f-Moll op. 73 von Carl Maria von Weber aufzuführen. Im September 2013 konzertierte er im Erwitter Musiksommer mit den Bochumer Symphonikern unter der Leitung von B.Hense. Seit 2013 ist er der erste Klarinettist des Bläserensembles „D Zett“. Seit 2014 arbeitet er mit der aus Japan stammenden Pianistin Miku Konuma zusammen als Duo. In seiner Generation ist Chang einer der wenigen, die noch den Rohrblätterbau beherrschen. Weiterhin gehören zu seiner speziellen Arbeit die im Bereich der Kammermusik seltenen, hohen Klarinetten und viele Arrangements bzw. Uraufführungen dieser Instrumente. Seit 2010 ist Chang tätig in der Kreisjugendmusikschule Schaumburg.

FRANK SCHMITZ (2013-2016)

MARTIN HERRMANN (2013-2013)

MARTIN NAGEL (1993 – 2013)

HERMANN KAPPE (1986 – 1993)